NovaBACKUP Logo
NovaBACKUP-blog

NovaBACKUP® Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden in Sachen Backup und mehr!

World Backup Day 2021

von Jessika Donhoff, am 29.3.2021

Es ist wieder einmal die Zeit des Jahres. Am 31.03.2021 sollen IT-Administratoren, Systemhäuser, IT-Fachhändler und Dienstleister sowie Unternehmen daran erinnert werden, wie wichtig regelmäßige Backups sind, sonst kann es schnell zu einem IT-Desaster [Youtube-Video] kommen. Angesichts dessen, werden alle Maßnahmen zum Schutz unserer kritischen Daten genau unter die Lupe genommen. Das sollte kein einmaliges Ereignis im Jahr sein, denn Cyberkriminelle machen keinen Urlaub.

Das Sichern und Anpassen unserer Sicherheitsstrategien, um den Herausforderungen einer sich verändernden Welt zu begegnen, muss eigentlich zur Routine werden. Betrachten wir diesen besonderen Tag als freundliche Erinnerung daran, dass die Häufigkeit von Cyberangriffen im Jahr 2021 erheblich zugenommen hat und dass wir proaktiv dagegen vorgehen müssen. 

wbd_wordmark-date

Was ist so anders am World Backup Day 2021?

Im Jahr 2020 fanden grundlegende Veränderungen in unserer Arbeitswelt statt. Die Ereignisse führten zu einer Verschiebung hin zu Technologien, die Unternehmen helfen, Remote-Arbeit zu erleichtern und Mitarbeitern mehr Flexibilität zu geben. Diese Veränderungen schufen neue Sicherheitslücken und damit neue Möglichkeiten für Cyber-Kriminelle.

Im 3. Quartal 2020 konnten wir einen enormen Anstieg der Malware-Aktivitäten um 128 % beobachten, darunter eine sprunghafte Zunahme von Phishing-Versuchen und die Verwendung von COVID-19 als Phishing-Köder.
(Quelle: Security Magazine)

Tipps & Tricks 

In Vorbereitung auf den World Backup Day

Häufigste Gründe für Datenverlust

Die Gründe für Datenverluste sind vielfältig. Wir haben einige aus verschiedenen Studien zusammengestellt. Sicher ist: Ein Backup schützt Sie im Notfall.

  • Die meisten Datenverluste sind mit ca. 66% auf technische Defekte und Stromausfall zurückzuführen
  • Ca. 6% der Verluste entsteht durch Cyber-Angriffe/ Viren und Co.
  • Menschliches Versagen sorgt in 14% der Fälle für Daten-Chaos
  • Feuer und andere Katastrophen sorgen in ca. 8% für Datenverluste
  • Nur 6% der verlorenen Daten sind auf Softwarefehler zurückzuführen

Backup & Rechtliches

Wusste Sie, dass Unternehmen in der Pflicht stehen für ein ordnungsgemäßes Backup zu sorgen? Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

  • Fakt 1:
    Datenverlust kann jedem/jeder Firma passieren: Folgen sind meist hohe finanzielle Verluste. Gesamtkosten pro Vorfall circa. 3,42 Millionen Euro. Wert pro Datensatz um 200€ in Deutschland.

  • Fakt 2:
    Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet für ordnungsgemäße Datensicherung zu sorgen. Vgl. exemplarisch die Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns, § 347 HGB

  • Fakt 3:
    Im Ernstfall kann der IT-Dienstleister bei Datenverlust seiner Kunden haften

Checkliste: Apokalypse verhindern

Als Backup und Restore Spezialist wissen wir, dass ein Backup apokalyptische Zustände verhindern kann. Beachten Sie folgende Punkte bei der Datensicherung:

  • Überblick aller zu sichernden Anwendungen und Systeme erstellen: Dazu zählen auch Datenbanken und virtuelle Maschinen.
  • Backupstrategie festlegen: Immer an eine Sicherung außerhalb der eigenen Räume denken!
  • Aufbewahrungsregeln festlegen: Wie viele Versionen wollen Sie wie lange vorhalten? Wir empfehlen einen Monat für die Aufbewahrung gelaufener Backups.
  • Wichtige Daten/relevante Produktivdaten sollten Sie täglich Sichern
  • Denken Sie daran ein Image Backup durchzuführen: Im Notfall können Sie so auf abweichender Hardware ganze Systeme wiederherstellen

So geht's: Anforderungen an ein apokalypse-sicheres Backup

Schriftliche Festlegung eines Datensicherungskonzepts

Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken, wie Sie Ihre Daten und Systeme am besten sichern.

  • Wer ist für welche Maßnahmen verantwortlich?
  • In welchen Intervallen müssen welche Daten wie gesichert werden?
  • Decken die Aufbewahrungsregeln die erforderliche Datenverfügbarkeit ab?

Räumlich getrennte Verwahrung von Sicherungsmedien

Vermeiden Sie das Risiko und gehen Sie auf Nummer sicher: Lagern Sie ein Backup aus. Dazu bieten sich transportable Datenträger (wie externe Festplatten, Tape und RDX) oder ein Cloud Backup an.

  • Können Systeme auch im Brandfall wiederhergestellt werden?

Überprüfung der durchgeführten Sicherungen

Zu einem sichern Backup gehört die Prüfung aller gelaufenen Sicherungen. Fehlen Teile, oder gibt es Probleme, kann im Ernstfall eine Wiederherstellung schieflaufen. Prüfen Sie deshalb regelmäßig und testen Sie die Wiederherstellung.

  • Sind Sicherungsmedien noch lesbar?
  • Haben Sie noch genügend Speicher verfügbar?
  • Können die Systeme im gewünschten Umfang wiederhergestellt werden?

Sicherstellung der ordnungsgemäßen Sicherung der Daten

Damit Sie die Apokalypse verhindern, ist es notwendig die Konsistenz gelaufener Backups zu prüfen. Mit NovaBACKUP ist dies besonders einfach: Regelmäßige Reportings geben Ihnen einen Überblick der gelaufenen Backups und des verbleibenden Speichers. Datenbanken werden auch im laufenden Betrieb gesichert.

  • Insb. beim Einsatz von Datenbanken: Wird die Datenbank konsistent gesichert?
  • Wurden die Sicherungen erfolgreich durchgeführt?

Besonders wichtig für Ihr Backup: Die Wahl der passenden Speichermedien

Unsere Backupsoftware sorgt für die automatische Sicherung Ihrer Daten. Sie müssen aber entscheiden wohin gesichert wird. Dazu haben wir Ihnen einen kleinen Überblick der gängigen Speicher erstellt. Die Medien sind nach Ausfallrisiko in der Infografik dargestellt . Für das lokale Backup entscheiden Sie, sortiertwelches Sicherungsmedium zu Ihnen passt.

Aber Achtung: Im Fall der Zombie-Apokalypse sollten Sie irgendwo eine Sicherung extern lagern!

Die wichtigsten Arten der Datensicherung im Überblick

Für Ihre Backupstartegie wählen Sie am besten eine passende Kombination aus den verschiedenen Möglichkeiten aus. Ein Standard-Datensicherungskonzept besteht meistens aus:

Image Backup

Vollständiges Systemabbild. Ermöglicht im Disasterfall Systemwiederherstellung auf abweichender Hardware.

  • Ermöglicht einfaches Bare Metal Recovery im Notfall
  • Verbraucht mehr Speicher und dauert länger

File Backup

Auswahl der zu sichernden Elemente. Backup aller Daten, Ordner und/oder virtueller Maschinen.

  • Schneller und weniger Speicherplatz als beim Image
  • Es wird bei Systemausfall auch ein Image benötigt

Inkrementelle & differentielle Sicherung

Backup der Daten, die sich seit der letzten (Voll-)Sicherung geändert haben.

  • Spart Zeit: Kleine Backup Fenster
  • Mehrere Backups zur Wiederherstellung nötig
Kategorien:Tips and TricksIndustry NewsInfographics

NovaBACKUP Blog

Der NovaBACKUP-Blog konzentriert sich darauf, Einblicke in den Datenschutz zu geben, die für den KMU-Markt und für Anbieter von Managed Services relevant sind. 

training-icon
Kostenlos testen
Holen Sie sich eine kostenlose Testversion unserer Software in Ihrer Umgebung.

Kostenlos testen »

Newsletter-Anmeldung